Regionalexpress RE 8 und Regionalbahn RB 33

Aktuell schreibt die Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) im Auftrag des Zweckverband Nahverkehr Rheinland gemeinsam mit den beiden benachbarten SPNV-Aufgabenträgern Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR und Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord Verkehrsleistungen im Schienenpersonennahverkehr auf der Regionalexpresslinie RE 8 und der Regionalbahnlinie RB 33 aus.

Die Leistungen der RE 8 umfassen ca. 1,9 Mio. und die der RB 33 ca. 2,0 Mio. Zug-Km pro Jahr. Sie sind für die Linie RE 8 auf dem Linienabschnitt Mönchengladbach – Köln – Bonn-Beuel - Koblenz und für die RB 33 auf dem Linienabschnitt Aachen – Lindern (Flügelung) – Heinsberg / Mönchengladbach – Duisburg – Essen zu erbringen.

Die Ausschreibung wurden im EU-Amtsblatt unter: http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:175985-2016:TEXT:DE:HTML veröffentlicht.

Das SPNV-Vergabeverfahren wird nach Maßgabe der VOL/A als Öffentliche Ausschreibung (Offenes Verfahren) durchgeführt. Die zu vergebende Leistung ist in die Lose 1 (RE 8) und 2 (RB 33) aufgeteilt.

Die Laufzeit des Verkehrsvertrages beginnt für die RE 8 im Dezember 2019 und für die Linie RB 33 im Dezember 2020. Sie endet jeweils im Dezember 2034.

Die Angebotsfrist endet voraussichtlich im Oktober 2016.

Nähere Informationen zu dem Vergabeverfahren enthält der Veröffentlichungstext im EU-Amtsblatt.
Derzeit erbringt das Unternehmen DB Regio AG die Verkehrsdienstleistungen im Auftrag der genannten SPNV-Aufgabenträger.