Fahrzeugzustand

Werkstatteinblick

Für eine zunehmende Anzahl von Verkehrsverträgen sind Zustandsmängel an den Fahrzeugen vom Verkehrsunternehmen wagen- und tagesscharf zu melden. Dies ermöglicht dem NVR eine exakte Aussage darüber, welcher Anteil an der Verkehrsleistung durch Fahrzeuge erbracht wurde, die sich zur morgendlichen Betriebsaufnahme nicht in einwandfreiem Zustand befunden haben.

Darüber hinaus haben die Fahrzeuge im Gebiet des NVR innen und außen in einem sauberen und ordnungsgemäßen Zustand zu sein. Akute Verschmutzungen und sicherheitsgefährdende Mängel sind unverzüglich zu beseitigen. Den Verkehrsunternehmen wird ein Plan mit Mindestanforderungen an ihre Reinigungspflichten vorgegeben. Auch Vandalismusschäden sind zu beseitigen.

 

Aktuell liegen oben beschriebene Fahrzeugzustandsdaten für folgende Linien vor:

  • Mittelrheinbahn (RB 26)
  • Rhein-Sieg-Express (RE 9)
  • vareo-Netz (RE 12, RE 22, RB 24, RB 25, RB 30, S 23)
  • RB 38 (seit 2018)

Demnächst folgen die Linien RE 8 und RB 27 (ab Fahrplanjahr 2020) sowie RB 33 (2021) und RB 20 (2022).

 

Störung Toiletten

Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen an den WC-Anlagen
Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen an den WC-Anlagen
  • Fast alle Linien konstant auf gutem Niveau
  • Ausnahme RE 9: Verschlechterung in 2019. Hohes Schadniveau resultiert unter anderem aus dem Fahrzeugkonzept (zumeist Doppelstockzüge) mit überdurchschnittlicher Anzahl von Toiletten je Zug. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens eine WC-Anlage defekt ist. Vorteil: Zumeist gibt es alternative, nicht defekte Toiletten in dem Zug.
  • Stärkste Linien: RB 26, RB 38

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Störung Klimatisierung

Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen an der Klimatisierung
Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen an der Klimatisierung
  • Niedriges Schadniveau im Jahr 2019 nochmals verbessert
  • Bemerkenswert: Im Betrachtungszeitraum keine meldepflichtigen Funktionsschäden bei der Mittelrheinbahn (RB 26)

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Störung Außentür

Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen an der Außentür
Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen an der Außentür
  • Häufigste Fahrzeugfunktionseinschränkung im NVR
  • Negative Folgen neben dem verringerten Fahrgastkomfort: Verzögerungen bei der Weiterfahrt, Verspätungen, insbesondere zu Zeiten hohen Fahrgastaufkommens (Hauptverkehrszeiten)
  • Besonders betroffen: RE 9 mit spürbarer Zunahme im Jahr 2019, die Türen der zunehmend eingesetzten Doppelstockzüge zeigen sich vergleichsweise anfällig für Störungen
  • Unproblematisch: RB 26 und RB 38

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Störung Fahrgastinformationssystem

Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen am Fahrgastinformationssystem
Anteil der Betriebsleistungen mit Störungen am Fahrgastinformationssystem
  • Fahrgastinformationssysteme im NVR vergleichsweise selten von Störungen betroffen, im Jahr 2019 keine auffälligen Werte
  • RE 9: Probleme aus 2017 wurden offenbar weitgehend behoben
  • Ohne meldepflichtige Schäden in 2019: RB 26 und RE 12

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Vandalismusschäden

Anteil der Betriebsleistungen mit Vandalismusschäden
Anteil der Betriebsleistungen mit Vandalismusschäden
  • Vandalismus: Graffiti, Scratching, weitere mutwillige Beschädigungen
  • Hohe Kosten für die Verkehrsunternehmen und den NVR
  • Vandalismusschäden auf insgesamt konstantem Niveau
  • Deutliche Zunahme auf der RB 38
  • Moderate Verbesserung auf dem vareo-Netz