RB 38 - Erftbahn

Linienlänge: 39,44 km

Betriebsleistung: 630 Tsd. Zugkm/a

Fahrgäste: 39,0 Mio. PKM/a

Vertragslaufzeit: bis 12/2023

Betreiber: DB Regio AG, Region NRW

Takt (Zugfolgezeit): 30 Min. (Abschnitt: Bedburg - Horrem) / 60 Min. (Abschnitt: Horrem - Köln)

Regelfahrzeuge: BR 644

++ Die Erftbahn (RB 38) wird zur S-Bahn ++

Die Erftbahn (RB 38) wird zu einer vollwertigen S-Bahn-Linie ausgebaut. Künftig soll sie als S 12 zwischen Bedburg, Köln, Troisdorf und Au an der Sieg verkehren. Nach dem Ausbau der Erftbahn werden die S-Bahnen öfter, schneller und umweltfreundlicher unterwegs sein als die heutigen Züge.


aktuelle Infos zum Ausbauprojekt RB 38

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Baumaßnahmen mit Auswirkungen auf den Betrieb der RB 38:

Von Juni 2020 bis Dezember 2022 werden für den Ausbau des Kölner Bahnknotens die ersten drei von insgesamt elf Brückenteilen erneuert. Die Bogenbrücken werden abgebrochen, die Widerlager und Überbauten neu gebaut sowie die Gleise an die neue Lage angepasst. Dafür müssen die betreffenden Gleise, zeitweise sogar ganze Streckenabschnitte gesperrt werden.

Im Zugverkehr ergeben sich folgende Fahrplanänderungen:

Fahrplanheft RB 38 (gültig ab 14. Juni 2020)

 

Linienband RB 38

 

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 wird die RB 38 in Bedburg (Erft) getrennt. Im Abschnitt Bedburg (Erft) - Düsseldorf verkehrt die Linie seitdem als RB 39.

Die RB 38 soll zwischen Köln Messe/Deutz und Bedburg perspektivisch in eine S-Bahn umgewandelt und mit der Linie S 12 verknüpft werden.

Die RB 38 wird von der DB Regio AG, Region NRW betrieben; die RB 39 von VIAS Rail GmbH.