Zukunftsfähige Mobilität - Gemeinsam planen und handeln

Ziel der regionalen Mobilitätsentwicklung ist es, in einem fortlaufenden Prozess den strategischen Rahmen und die notwendigen Maßnahmen zur Mobilitätsentwicklung im Rheinland zu erarbeiten und die Kommunikation zwischen den Kommunen zu fördern. Dabei übernimmt der NVR für die Kommunen eine koordinierende Funktion, um gemeinsame Zielsetzungen und Maßnahmen zur Bewältigung der gegenwärtigen Probleme und zukünftigen Herausforderungen im Verkehr und beim Mobilitätsverhalten zusammen zu führen.

Das regionale Mobilitätsentwicklungskonzept soll Lösungen aufzeigen und einen Orientierungsrahmen für die kommunalen Planungen anbieten. Beispielhafte Projekte zum Klimaschutz und zur Sicherung und Verbesserung der Standortqualität sowie der Wettbewerbsfähigkeit der Region sollen entwickelt und gemeinsam durchgeführt werden.

Der NVR hat den politischen Auftrag erhalten, den Prozess der regionalen Mobilitätsentwicklung in die Wege zu leiten. Ein Lenkungskreis, in dem der Querschnitt der Kommunen und Partner in der Region abgebildet sind, begleitet das Projekt kontinuierlich.

Die Ergebnisse, die in themenbezogenen Fachgruppen erarbeitet werden, sollen den Kommunen für kommunale Mobilitätskonzepte sowie für Verkehrsentwicklungspläne, weitere Planungsaufgaben und Projekte zur Verfügung stehen. Die Fachgruppen werden durch den Lenkungskreis koordiniert.