NVR und RSVG investieren in Vernetzung der Busse

NVR und RSVG investieren in Vernetzung der Busse

Die Mobilfunkrouter sind unter anderem notwendig für die schnelle Übertragung der Daten für die Echtzeit-Fahrgastinformation

Troisdorf/Köln, 05. Februar 2021. Digital aufgerüstet wird die gesamte Busflotte der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG). Bei sämtlichen Fahrzeugen werden als zentraler Kommunikationsknoten im Fahrzeug moderne Mobilfunkrouter eingebaut. Die Gesamtkosten für die Umrüstung belaufen sich auf 572.500 Euro. Davon übernimmt der Nahverkehr Rheinland (NVR) als Fördergeber 515.400 Euro. Dies entspricht 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die Fördergelder stammen aus dem „Sonderprogramm kommunale Verkehrsinfrastruktur ÖPNV“, das vom Land Nordrhein-Westfalen (NRW) im Rahmen der „Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise“ aufgestellt wurde.

„Die neuen Mobilfunkrouter werden die zentralen Kommunikationsknoten in den Bussen“, so der RSVG-Aufsichtsratsvorsitzende Marcus Kitz. „Durch sie können die Daten für die Echtzeit-Fahrgastinformation von den Bussen der RSVG schneller zur Leitstelle übertragen werden.“ Auch die Daten aus dem Fahrgastzählsystem werden demnächst mit den Mobilfunkroutern übertragen. Wenn zukünftig dem Fahrgastschutz dienende Videokameras in den Bussen installiert werden sollten, könnten auch deren Videosignale über die Mobilfunkrouter übertragen werden.

Holger Fritsch, Bereichsleiter ÖPNV-Investitionsförderung beim NVR, betont: „Der Umbau ermöglicht erstmalig den Wechsel auf eine aktuelle, systemoffene Netzwerktechnik: Beinahe alle digitalen Geräte in den Bussen werden nach der Modernisierungsmaßnahme durch Fast Ethernet mit den Mobilfunkroutern verbunden sein. Dies ist aus technischer Sicht ein Quantensprung, von dem die Fahrgäste direkt profitieren werden.“ Die Mobilfunkrouter werden in allen Linienbussen der RSVG sowie in den Bussen der von der RSVG beauftragten Subunternehmer zum Einsatz kommen.

Bildnachweis (Credits „NVR“): Zu sehen sind (v.l.) Fabian Holz, Teamleiter IT bei der RSVG, RSVG-Geschäftsführer Michael Reinhardt, RSVG-Aufsichtsratsvorsitzender Marcus Kitz, RSVG-Geschäftsführer Volker Otto und Holger Fritsch, Bereichsleiter ÖPNV-Investitionsförderung beim NVR.