Linie S 6: Ausbau der Strecke im Bereich Leverkusen

Busse statt Bahnen auf der S 6 in den Sommerferien

Damit der Rhein-Ruhr-Express (RRX) schneller unterwegs sein kann, sind umfangreiche Aus- und Umbaumaßnahmen an der Schieneninfrastruktur notwendig. Für den Abschnitt Leverkusen ist der Baubeginn im Frühjahr 2020 geplant. Verschiedene vorbereitende Maßnahmen stehen in diesem Jahr auf dem Programm, bevor es 2021 so richtig los geht. Die Gesamtkosten für die Maßnahmen in diesem Bereich liegen bei rund 200 Millionen Euro.

Auswirkungen auf den Schienenverkehr

Die Auswirkungen für Pendler und Fahrgäste sind in den Sommerferien 2020 in zwei Bauphasen spürbar.

So entfällt vom 26. Juni bis 06. Juli 2020 sowie vom 31. Juli bis 10. August 2020 die S 6 zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf Hbf. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Die Busse verkehren mit allen Unterwegshalten zwischen Köln-Mülheim und Langenfeld und zwischen Langenfeld und Düsseldorf Hbf. Im Berufsverkehr verkehren zusätzliche Schnellbusse zwischen Langenfeld und Leverkusen sowie zwischen Langenfeld und Düsseldorf-Benrath. Ab Leverkusen und Düsseldorf-Benrath besteht Anschluss von / zu den Zügen der Linien RE 1 (RRX) und RE 5 (RRX) in / aus Richtung Köln Hbf und Düsseldorf Hbf. Die Züge der Linien RE 1 (RRX) und RE 5 (RRX) verkehren planmäßig.

Die Züge der S 68 fallen zwischen Düsseldorf und Langenfeld aus. Als Ersatz verkehren Busse mit allen Unterwegshalten.

Vom 5. bis 31. Juli 2020 werden die Gleise für den Regional- und Fernverkehr nachts zwischen 23 und 5 Uhr gesperrt. Bitte achten Sie hier auf die Baustellenkommunikation für die Linien RE 1 (RRX) und RE 5 (RRX). Die S 6 fährt in dieser Zeit regulär nach Fahrplan.

Informationen zu den während der Bauphase gültigen Fahrplänen erhalten Sie jeweils aktuell bei DB Regio NRW:

Linie S 6


Weitere Sperrungen auf der S-Bahn sind für die Herbstferien 2020 geplant! Ab 2021 und in den Folgejahren wird es zu weiteren Einschränkungen auch im Regional- und Fernverkehr bis zur Fertigstellung kommen. Aktuelle Angaben zu den Auswirkungen auf den Fahrplan und alternative Fahrmöglichkeiten sind zeitnah vor Baubeginn in den Online-Auskunftssystemen und als Aushang an den Stationen zu finden.

Durch diese Investition wird sichergestellt, dass auch zukünftig ein zuverlässiger und pünktlicher Zugverkehr gewährleistet werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt RRX finden Sie im Internet unter: www.rheinruhrexpress.de.

Alle Baustellen, Sonderfahrpläne und weitere Fahrplanänderungen werden rechtzeitig in die elektronischen Fahrplanmedien integriert und werden bei der Auskunft berücksichtigt: Online-Fahrplanauskunft und VRS-App.

Wir empfehlen Ihnen daher, sich rechtzeitig vor Fahrtbeginn zu informieren. So können Sie sich zeitlich darauf einstellen und gegebenenfalls alternative Fahrtrouten planen.

DB Regio NRW

Logo DB AG

Alle Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben.

Website und Apps: Diese Infos sind auf der Baustellenseite und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Zudem informiert DB Regio NRW über die App Notify. Hier erhalten Fahrgäste die Möglichkeit, Infos zu Störmeldungen und Bauarbeiten Ihrer Linie zu erhalten. Suchen Sie auf Notify den Chat: DB Regio NRW.

Telefon: Weitere Informationen gibt zudem die NRW-Bauhotline unter 0202 51562515 oder die Kundenhotline von DB Regio NRW unter 0180 6 464 006
(20 ct/Anruf a. d. Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf)