NVR Logo VRS Logo
Gremien-Newsletter
Ausgabe 01/2020
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den Bürgerinformationssystemen auf den Homepages des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und des Nahverkehr Rheinland (NVR) finden Interessierte aktuelle und transparente Informationen, die den politischen Gremien von VRS und NVR zur Entscheidungsfindung dienen. Begleitend zur jeweiligen Sitzungsperiode werden in das öffentliche System Beschlussvorlagen und Sachstandsberichte zu wichtigen Themen rund um den Öffentlichen Personennahverkehr im Verbundraum eingestellt.

Um Sie über die aktuellen Entwicklungen zu informieren, bieten wir ab sofort als neuen Service im Nachgang der Sitzungsperioden Informationen zu den wichtigen politischen Entscheidungen der VRS- und NVR-Gremien an.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre VRS- und NVR-Geschäftsführung

 

Weiterentwicklung Mobilitätsgarantie

Die Kunden des Nahverkehrs in Nordrhein-Westfalen können im Rahmen der Mobilitätsgarantie NRW künftig größere Erstattungsbeträge geltend machen. Diese und weitere Modernisierungen haben die Nahverkehrs-Gremien auf Landesebene sowie die Verbandsversammlung des VRS beschlossen. Die neuen Bestimmungen für die Mobilitätsgarantie gelten ab dem 1. Juli 2020.

Zum Beschluss VRS-31/2020

 

Sommerferien-Dankeschön-Aktion

Mit einer speziellen Aktion bedanken sich der VRS und die im VRS zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen bei ihren Abonnement-Kunden. Dafür, dass sie trotz der Corona bedingten Einschränkungen der vergangenen Monate das Vertrauen in den Nahverkehr behalten haben, werden die Abo-Tickets in den diesjährigen NRW-Sommerferien um einige Zusatznutzen aufgewertet.

Zur Pressemeldung...

 

ÖPNV-Investitionsprogramm

Das Investitionsprogramm des Zweckverbandes NVR wird jährlich fortgeschrieben. In diesem Jahr wurden 61 neue Vorhaben angemeldet, die bis zum Jahr 2024 beginnen sollen. Der NVR hat für den Programmzeitraum 2020 bis 2024 bereits Zuwendungen für §-12-NEU-Maßnahmen in Höhe von 130,3 Millionen Euro bewilligt.

Für weitere Vorhaben sind derzeit 222,6 Millionen eingeplant, aber noch nicht bewilligt.

Zum Beschluss NVR-59/2020

 

Schnellbuslinien

Der NVR fördert gemeinsam mit dem Land NRW 13 regionale Schnellbuslinien. Diese dienen insbesondere der Sicherung und Weiterentwicklung des ÖPNV im ländlichen Raum und verbinden schienenferne Orte mit einer schnellen und zuverlässigen Direktverbindung mit den nächstgrößeren Städten und den dortigen Bahnhöfen.

Die Schnellbusse ergänzen somit den lokalen Busverkehr, dienen aber gleichzeitig auch als Zubringer zum Schienenpersonennahverkehr (SPNV). 

Sie stellen damit eine gute und klimaschonende Alternative zum Auto dar.

Zum Beschluss NVR-33/2020

 

RB 28 (Eifel-Bördebahn) – Eckpunkte zur Vergabe der Verkehrsleistung 2021 bis 2025

Der bestehende Verkehrsvertrag mit der Rurtalbahn GmbH zur Erbringung der Leistungen auf der Eifel-Bördebahn läuft im Dezember 2021 aus. Daher bereitet der NVR derzeit ein neues Vergabeverfahren für die Zeit von 2021 bis 2025 vor. Diese interimsweise Vergabe ist notwendig, da die RB 28 voraussichtlich ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2025 zusammen mit der Linie RB 21 (Nord- und Südast) als „Netz Düren“ neu vergeben wird.

Zum Beschluss NVR-40/2020

 

Erweiterung der P+R-Anlage Leverkusen Chempark

Im Zuge der Bauarbeiten für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) wird die Strecke zwischen Leverkusen-Chempark und Leverkusen-Küppersteg ausgebaut. Hierzu ist ab Mitte 2022 eine 14-monatige Vollsperrung der S-Bahn notwendig. Alle Fahrten der S-Bahn von/nach Köln werden dann am zum Bahnhof umgebauten Haltepunkt Leverkusen Chempark beginnen/enden.

Um die Kapazität der dortigen P+R-Anlage zu erhöhen, soll diese zeitlich befristet ausgebaut werden.

Zum Beschluss NVR-60/2020

 

Mobilfunkempfang-/WLAN-Ausstattung in SPNV-Fahrzeugen

Mit der Indienststellung der RRX-Fahrzeuge konnten neue Komfortmerkmale im SPNV eingeführt werden. Dazu zählen unter anderem freies WLAN sowie ein verbesserter Mobilfunkempfang. Diese Verbesserungen sollen mittelfristig auch auf den noch verbleibenden anderen SPNV-Linien umgesetzt werden. Dazu wurde eine Drei-Stufen-Strategie entwickelt, die abhängig von der Vertragsart und -laufzeit verschiedene Konzepte vorsieht sich auf die Vertragsarten und die Vertragszeiten bezieht.

Zum Beschluss NVR-17/2020

 

Resolution Trassenkonflikte

Bei der Planung der zukünftigen Fahrpläne kommt es jedes Jahr zu einer steigenden Anzahl an Trassenkonflikten zwischen Nah-, Fern- und Güterverkehr. Für die Zukunft ist gleichzeitig mit einer wachsenden Konkurrenz durch private Fernverkehrsanbieter zu rechnen.

Um die Position des Nahverkehrs zu stärken, hat die Verbandsversammlung des NVR eine Resolution erlassen.

Zukünftig sollen die Taktverbindungen des SPNV wieder als Systemtrassen geschützt werden.

Zum Beschluss NVR-69/2020

 

Weitere Beschlüsse

Alle weiteren Beschlüsse der aktuellen Sitzungen finden Sie unter den folgenden Links:


VRS-Zweckverbandsversammlung 19.06.2020

NVR-Verbandsversammlung 19.06.2020