17.03.2017

Zusatzfahrten auf der Strecke der S 23 zum Bonn Marathon

NVR und DB Regio dehnen die Zwischentakte zwischen Euskirchen und Rheinbach aus


Bonn/Köln, 17. März 2017. Am Sonntag, den 2. April, startet der diesjährige Bonn Marathon. Zu dem großen Laufsportereignis werden mehr als 13 000 Läufer und etwa 200 000 Besucher erwartet. Damit alle Sportbegeisterten aus dem Raum Euskirchen genügend Möglichkeiten haben, mit dem Zug nach Bonn zu reisen und später wieder die Heimfahrt anzutreten, haben sich der Nahverkehr Rheinland (NVR) und DB Regio dazu entschlossen, die Zwischentakte auf der Voreifelbahn S 23 auszudehnen.

Insgesamt wird es 14 Zusatzfahrten geben. In Euskirchen startet die erste Extrafahrt um 09:36 Uhr nach Bonn. Die letzte (achte) Zusatzfahrt beginnt um 16:36 Uhr. In diesem Zeitraum wird es daher jeweils zwei Fahrten der S 23 pro Stunde von Euskirchen Richtung Bonn geben.

Für die Rückfahrt sind weitere sechs Extrafahrten von Bonn über Rheinbach nach Euskirchen vorgesehen. Die Strecke verlängert sich zwischen 11:09 Uhr und 16:09 Uhr. Auch in dieser Richtung fährt die S 23 in diesem Zeitraum zwei Mal pro Stunde.

Pressekontakt:
Nahverkehr Rheinland GmbH                                   
Benjamin Jeschor                                                      
Stellvertretender Pressesprecher                             
Tel.: 0221/ 20808-471        
benjamin.jeschor@nvr.de             

Dirk PohlmannPressesprecher der DB AG in NRWWilli-Becker-Allee 1140227 DüsseldorfTel.: 0211/ 3680-2080presse.d@deutschebahn.com